Traditionelle Flechtkunst der ZULU aus Südafrika

 

Die Körbe werden seit 18 Jahren von Künstlern hergestellt, die sich ausschließlich auf diese Design-Linie konzentrieren.

Zeitgenössische Telefondraht-Kunst ist eine Fortsetzung der traditionellen Zulu Flechtkunst mit neuen Möglichkeiten der Form- und Farbgestaltung. 

Der Draht besteht aus isoliertem, verzinktem Stahl und wird in einem weiten Spektrum aus unterschiedlichen modischen Farben hergestellt.

Für die Formgebung der Körbe werden extra Mulden angefertigt, über die der Draht geflochten wird.

 

Durch eine Art Symbiose zwischen Design und Arbeit und sind die Körbe mittlerweile zu einem südafrikanischen Design-Klassiker geworden.

Sie haben viel Lob und Auszeichnungen erhalten.

Mehr als 350 Künstler, die in vier unterschiedlichen Gemeinschaften in KwaZulu-Natal selbständig von zu Hause aus arbeiten,

erhalten somit ein geregeltes Einkommen und können damit ihre Familien ernähren.